Was ist Autogas?

Lieber Kunde, leider befindet sich unsere neue Webseite noch im Aufbau. Deswegen bieten manche Unterseiten wie diese hier Ihnen noch keine weiteren Informationen. Wir entschuldigen uns dafür und danken Ihnen für Ihr Verständnis. Wir werden ganz bald alle Informationen nachreichen. Lassen Sie sich überraschen. Wenn Sie Fragen zu unseren Angeboten oder sonstige Wünsche haben, können Sie gerne unser Kontaktformular nutzen. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen. Oder Sie rufen uns einfach unter der Nummer 02 81 / 20 63 28 - 0 an!

Was ist Autogas?

Autogas ist Flüssiggas oder kurz LPG ( LPG aus dem Englischen Liquefied Petroleum Gas oder GPL, aus dem französischen Gaz de pétrole liquéfié) und bezeichnet zum Einsatz in Fahrzeug-Verbrennungsmotoren vorgesehenes Flüssiggas, ein variables Gemisch aus Butan und Propan.

LPG ist nicht mit dem verdichtetem Erdgas (CNG, aus dem Englischen Compressed Natural Gas) und Flüssigerdgas (LNG, aus dem Englischen Liquefied Natural Gas), zu verwechseln

Flüssiggas heiß Flüssiggas, weil es schon bei Umgebungsbedingungen, also ca. 20°C Temperatur und 1 Bar Druck flüssig vorliegt. Dabei besteht Autogas oder auch Flüssiggas aus den Gasen Propan und Butan und deren Derivate. Das Mischungsverhältnis beträgt in der Regel 40% Propan und 60% Butan im Sommer und 60% Propan und 40% Butan im Winter. Mittlerweile wird immer mehr ein „Ganzjahresgas“ im Verhältnis 70 % Propan und 30 % Butan angeboten. Die genaue Qualität von Autogas wird in der DIN 589 definiert.

1l Autogas expandiert in etwa zu 260l gasförmigen Volumen. Dadurch dass Autogas unter Umgebungsbedingungen bereits flüssig vorliegt, kann es auch ganz einfach in Kessel- und Tankwagen transportiert werden.

Eine besonders gute Eigenschaft von Autogas ist, dass es keine schadstoffbildenden Additive enthält und nahezu rückstandsfrei verbrennt. Die Stickoxid-, Kohlenwasserstoff- und Kohlenmonoxid-Emissionen werden dadurch ganz erheblich gesenkt. Der Kohlendioxid-(CO2) Ausstoß  wird um bis zu 15 Prozent reduziert.

Was passiert mit meinem Auto?

In Ihr Fahrzeug wird nun eine Autogasanlage installiert.

Dazu wird das Reserverad aus der Reserveradmulde genommen und ein Tank verbaut. Das Volumen des Tanks eignet sich in der Regel für eine Reichweite von etwa 400 – 450 km. Der Tank wird mittels eines Füllanschlusses, der typischerweise unter der Tankklappe verbaut ist, befüllt.

Von dem Tank in der Reserveradmulde führt eine Leitung zu einem Verdampfer, welcher im Motorraum verbaut ist. Dieser Verdampfer wandelt das flüssige Gas in gasförmiges Gas. Dazu ist er im Kühlwasserkreislauf des Fahrzeugs verbaut. Durch die Wärme des Kühlwassers expandiert das flüssige Gas dann im Verdampfer und wird dann zu den Ventilen, bzw. den Einspritzdüsen der Gasanlage geführt. Dort Spritzen die Gasinjektoren das Gas in den Motor.

Der Computer der Gasanlage steuert diesen Vorgang, in dem er die Originaldaten aus dem Benzinsteuergerät ausliest und für die Gasanlage nutzt.

Ist der Motor kalt, startet der Wagen immer auf Benzin. Im Autogascomputer wird eine Umschalttemperatur des Kühlwassers hinterlegt, z.B. 25 °C. Ist diese Temperatur erreicht, schaltet die Gasanlage Sperrventile am Tank und am Verdampfer auf und der Wagen fährt auf Gas.

Ein Umschalter im Fahrzeuginneren zeigt den Kraftstoffzustand an (Benzin oder Gas) und gleichzeitig den Füllstand des Tanks. Dabei ist es aber wichtig zu wissen, dass die Füllstandsanzeige relativ ungenau ist und nur als „in etwa“ anzusehen ist. Einen genauen Aufschluss über die zu erwartende Reichweite ist die Anzeige des Tageskilometerzähler.

rechnet sich Autogas?

Autogas ist grundsätzlich ein preiswerter Kraftstoff und wird als ökologischer Kraftstoff von der Bundesregierung gefördert. Dazu wird er mit einem geringen Steuersatz der Ökosteuer belastet. Ein Liter Autogas kostet im Bundesschnitt etwa 58,5 Ct. (Stand Okt. 2015)

Auch wenn die Nutzung von Autogas einen höheren Verbrauch erzeugt (ca. + 20%), ist es auf Grund des Kraftstoffpreises günstiger mit Autogas als mit Benzin zu fahren.

Dazu folgende Beispielrechnung:

Ausgangsdaten:
Benzinverbrauch 10l / 100km
Gasverbrauch (Benzinverbrauch + 20%) 12l / 100km
Preis Benzin 1,329 / l
Preis Autogas (Deutschlandurchschnitt Okt 2015) 0,585 / l
Fahrleistung / Jahr in km 15.000
Ergebnis: Benzin Autogas
Treibstoffkosten/100km 13,29 € 7,02 €
CO2 Ausstoß/km 233 g 209 g
Jährliche Ersparnis ggü. Benzin 0,00 € 940,50 €
Ersparnis nach 3 Jahren 0,00 € 2822,00 €

Rechnen Sie doch für Ihr eigenes Fahrzeug:

Ausgangsdaten:
Benzinverbrauch ________ l / 100km
Gasverbrauch (Benzinverbrauch + 20%) ________ l / 100km
Preis Benzin ________ / l
Preis Autogas (Deutschlandurchschnitt Nov 2014) ________ / l
Fahrleistung / Jahr in km ________ km
Ergebnis: Benzin Autogas
Treibstoffkosten/100km
(Verbrauch X Kraftstoffpreis)
________ € ________ €
Jährliche Ersparnis ggü. Benzin
(Treibstoffkosten Benzin – Treibstoffkosten Autogas) * ( Fahrleistung / Jahr in km : 100)
______________________ €